RGF-Mitglieder lagen zu Print Cocktail Symposien ©Bild: Tobias Kaltenbach - Fotolia
 
24 AUG 2016
Sheldon S. Nazaré 0 Kommentare

Kostenfreie Symposien: Print Cocktail in Krefeld und Darmstadt

Hochkarätige Referenten zu spannenden Themen bei Crefelder Print Cocktail und
Rhein-Main Print Cocktail:

Köln, im August 2016

Der RGF – Die Multiplikatoren, eine Verbundgemeinschaft mit 38 Handels- und über zwanzig Industriepartnern, lädt gemeinsam mit seinen Mitgliedern zu den Print Cocktails in Krefeld (Hochschule Niederrhein, 30. August bis 01. September) und in Kooperation mit dem f:mp - Fachverband Medienproduktioner nach Darmstadt (Wirtschafts- und Kongresszentrum Darmstadtium, Schlossgraben 1) ein. Hier stellen zahlreiche Industriepartner, Dienstleister und Handelspartner ihre Produkte und Lösungen vor. Ein Highlight stellt die Symposiumreihe dar, hochkarätige Referenten halten Vorträge zu aktuellen und spannenden Themen.

Fogra Symposium1Fogra Symposium2

Die Referenten und ihre Themen in Krefeld

  • Wiederaufbau einer textilen Wertschöpfungskette in Westeuropa – Wie kann das funktionieren?“
    Wilfried Kampe, Berater aus der grafischen Industrie
  • 3D-Druck auf und mit textilen Materialien“ – Möglichkeiten, Anwendungen, Untersuchungen zur Materialhaftung von
    FDM-3D-Drucken (verschiedene Materialien) auf Textil, Aussagen zu Beanspruchungstests (z. B. Abrieb, Waschfestigkeit).
    – Michael Korger, Prof. Dr. an der Hochschule Niederrhein
  • Hybridproduktion
    – Von der Visitenkarte bis zum Plakat; Clever Digitaldrucktechnologien verknüpfen; – Neue Märkte
    erschließen; veränderte technische Prozessabläufe; Vertriebs- und Marketingstrategien.
    Christoph Herzog, Manager bei EFI
  • Neuer Standard FOGRA 51/52“: Nutzen und Vorteile, Herausforderungen.
    Raimar Kuhnen-Burger, Manager bei EFI

Die Referenten und ihre Themen in Darmstadt

  • FOGRA51/52 – Neue Druckstandards und Farbprofile
    - Basiswissen Druckstandards und Farbprofile
    - Zusammenhang zwischen Druckdaten und Druckstandards
    - Warum neue Druckstandards?
    - Was ändert sich mit FOGRA51 und FOGRA52?
    - Was muss ich tun?
    - Farbliche Anpassung und Optimierung mittels DeviceLink-Profile
    - Proofing mit Papiersimulation mittels EFI
    – Rudolf Degener & Gennaro Marfucci, Wissen was Druck macht
  • FOGRA52 – in der Praxis"
    - Datenhandling und PDF-Export
    - Druckdatenanpassung (Farbanpassung) auf Naturpapier nach FOGRA52
    - Proofing mit Papiersimulation mittels EFI
    – Rudolf Degener & Gennaro Marfucci, Wissen was Druck macht
  • PANTONE Farben im Corporate Design Manual.
    – PANTONE (PMS) zu RGB und CMYK.
    – Gennaro Marfucci, Wissen was Druck macht
  • PANTONE Virbrant Papier von Felix Schöller
    Colour communication at its best - 99,71% der Pantonefarben ohne aufwendiges Farbmanagement drucken
    Jawdatt Mawassii, Felix Schöller
  • Farbwelten in Verbindung mit dem Römerturm Papiersystem Colorplan
    Ingo Wolfarth, Römerturm
  • Ist Desktop Publishing ohne Adobe-Software überhaupt denkbar?
    Gibt es sie tatsächlich - die Alternative zur Adobe Creative Cloud?“
    Christian Nuber, elementa:res
    - Photoshop, Illustrator, InDesign und Acrobat prägen seit Jahren den Alltag im Desktop Publishing. Das Geschäftsmodell „Adobe Creative Cloud“ polarisiert den Markt. Dieses Modell „Abo statt Kauf“ findet nicht nur Anhänger, sondern auch stößt auch auf Ablehnung. Vorwiegend freischaffende Mediendesigner hadern mit der Anschaffung der Adobe Creative Cloud und argumentieren dies mit hohen Kosten sowie nicht benötigten Produkten. Unternehmen sehen mitunter den Datenschutz durch die Adobe Creative Cloud gefährdet. Vermehrt werden Stimmen nach Alternativen laut. Ist dieser Wunsch reine Utopie, oder gibt es sie tatsächlich - die Alternative zur Adobe Creative Cloud?
  • Exakte Messung farbig gemusterter und strukturierter Oberflächen
    Multispektrales Farbsourcing und Farbkommunikation im Designprozess
    Michael Nothelfer, Caddon
    - Caddon hat ein bildgebendes Messverfahren entwickelt, welches insbesondere die exakte Messung farbig gemusterter und strukturierter Oberflächen ermöglicht. Das System von caddon besteht aus vier Teilen: Das Aufnahmegerät can:scan misst die Farben, der Betrachterplatz can:view stellt sie unter verschiedenen Lichtbedingungen optimal dar, die Software can:connect führt die Hardware-Komponenten zusammen und das Photoshop Plug-in can:change ermöglicht die einfache Übertragung der errechneten Farbwerte.
  • Color Passport – Für Kreative: Das Navigationssystem zur Farbfindung
    Ulf Grossmann, Print Concept Roeber
    - Das Navigationssystem zur Farbfindung ist das erste intelligente Farbsystem, welches auf der DNA einer Farbe basiert. Es berücksichtigt, wie unsere Augen und Gehirn Farben wahrnehmen und welche Wirkungen und Gefühle dadurch entstehen. Jede einzelne Beziehung zwischen Buntheit und Graustufe erzeugt in unserem Gehirn verschieden starke und unterschiedliche Gefühle. Diese Unterschiede ermöglichen es, die Farben nach Kundentyp , Farbe, nach Stil genauso wie nach Kultur oder Geografie zu ordnen. Detailinformationen.
  • GMG Anwendertreffen „Proofing & Packaging“ – Im Rahmen des Rhein-Main Print Cocktails lädt GMG zu einem Anwendertreffen ein.
    1. Proofing
    Rund um die Publikation mit GMG ColorProof
    Wertvolle Tipps für die täglichen Herausforderungen. Präsentation anschaulicher Fallbeispiele mit der neuen EPSON-Proofer-Generation.
    - Stand der neuen Standards
    Die Experten von GMG haben die Entwicklung der neuen Charakterisierungsdaten von Anfang an mitgestaltet und erläutern sämtliche praxisrelevanten Eckpunkte für die Prooferstellung.
    2. Packaging
    Rund um den Verpackungsdruck mit GMG OpenColor
    Die Revolution im Farbmanagement basierend auf spektralen Daten.
    Das Highlight der drupa 2016 - das Plugin für Photoshop: GMG ColorPlugin
    Wie mit nur wenigen Klicks Bilder im Plugin ideal für den Druck aufbereitet werden können.
    Mustafa Dilek, GMG

Bei der begleitenden Fachausstellung präsentieren unsere Partner ihre Highlights für die grafische Branche:

  • Für Grafik, Reinzeichnung und Druck gibt es Lösungen von callas, ColorLogic und PANTONE bei „Wissen was Druck macht“
  • JUST Normlicht zeigt uns, wie eine Farbprüfung sowohl nach alter als auch nach neuer Norm möglich ist
  • Konica Minolta präsentiert das brandneue Durchlauf-Spektralfotometer FD-9 - automatisiert und unglaublich schnell messen
  • Bei FOREVER werden wir sehen, wie einfach das Bedrucken von unterschiedlichsten Materialien ab Auflage 1 sein kann
  • Drucklösungen für Verpackungsdesign, POS und Transferdruck kommen von OKI
  • Feinstpapier-Erlebnisse kommen von Römerturm
  • Das für jede Anwendung passende Medium kommt von Rauch
  • Mit EFI Fiery XF sehen wir die innovative und leistungsstarke Lösung für das Erstellen von Proofs und Großformatdrucken in bestechender Farbqualität
  • Canon zeigt uns, wie einfach High-Speed-Produktivität ist – mit der neuen imagePROGRAF PRO-Serie
  • Von EPSON sehen wir den neuen Großformatdrucker SureColor SC-P20000 in 64 Zoll, den SC-P7000 in 24-Zoll und das Multifunktionsgerät SureColor SC-T5200 PS MFP in 36 Zoll
  • systemata präsentiert geniale Software-Lösungen für Druckvorstufe und Produktion
  • GMG präsentiert mit OpenColor eine weltweit einzigartige Lösung für den Verpackungsdruck und mit ColorPlugin ein cleveres Werkzeug für Adobe Photoshop
  • Bei caddon sehen wir, dass eine Abstimmung über Farben für strukturierte, gemusterte oder auch gewölbte Materialien funktioniert

Den Standbau auf den Print Cocktails realisiert Print Concept Roeber mit Flexiwall
Flexiwalls modulares Bauen mit Karton – Flexiwall ist ein revolutionäres neues System, das es möglich macht, eine komplette Ladeneinrichtung, einen Messestand, Wände für eine Ausstellung oder sogar eine Büroeinrichtung aus Karton zu fertigen. Das flexible System, bestehend aus Vierkantrohren aus Karton, Papierverbundplatten und Verbindungsblöcken, ermöglicht eine optimale Anpassung an jeden Raum und jede Anforderung zu einem erschwinglichen Preis. Die Papierverbundplatten sind extrem leicht und aus umweltfreundlichem recycelten Papier hergestellt. Sie sind ideal für den temporären Einsatz im Innenbereich, für Messen, Ausstellungen und andere Veranstaltungen, bei denen schnell und einfach die Einrichtung angepasst, auf- und abgebaut werden soll. Das System gibt es in den Bauhöhen 1.000, 1.500, 2.000 und 2.500 mm.

Download Pressetext & HighRes-Bildmaterial als ZIP-Archiv:

 

Bildunterschriften
Print Cocktail in Krefeld (30. August bis 01.September) und Darmstadt (05. und 06. Oktober).
(Bilder ©Fogra/3DION)

Zur Veröffentlichung: Infos und Kontakte
Zur Print Cocktail Reihe: https://youtu.be/tzPaxwxAy9o
(© http://www.sternschnuppen-tv.de - MSITEC – Die Online-Marketing Experten
- Michael Claushallmann).
http://crefeld.printcocktail.de

http://frankfurt.printcocktail.de
http://www.printcocktail.de
http://www.rgf.de

Zurück zur Übersicht
 
Share
 
Tags:    Aussteller   |  News   |  Presse   |  Veranstaltungen
 

Sheldon S. Nazaré

RGF Presseattaché

0 Kommentare