Ausblick in die Zukunft des Etikettendrucks: Print Cocktail zeigt auch Highlights der Label Expo (©/Dankeschön Caro & Susanne, www.forteam.de).
 
30 OKT 2017
Sheldon S. Nazaré 0 Kommentare

Print Cocktail in Frankfurt fokussiert mit digitalen Etikettendrucklösungen auf zukünftige Wachstumsmärkte 

DPR/Gemini, Epson/ColorWorks, Impression Technology/Eclipse Mini, OKI/Pro 9542 und UniNet/iColor

Der Rhein-Main Print Cocktail (FSV-Stadion Frankfurt, 08. und 09. November) wird – neben aktuellen Themen, Produkten und Trends – auch zukünftige Wachstumsmärkte aufzeigen. Ein Fokus der zweitägigen Veranstaltung wird der digitale Etikettendruck sein, für den führende Anbieter aus dieser Industrie als Aussteller gewonnen werden konnten. Der Print Cocktail präsentiert viele Highlights der Brüsseler LabelExpo Europe aus dem September des Jahres.

Die Etikettendruck-Lösungen im Rolle zu Rolle:

  • Epson: Florian Sieren von Epson führt den Epson ColorWorks C7500 in Frankfurt vor. Der Drucker ist die industrielle Lösung für den Farbetikettendruck in Kleinauflagen bei max. 101,5 mm Medienbreite. Der PrecisionCore MicroTFP-Zeilendrucker ist eine ideale Lösung für Druckdienstleister. Aber auch Unternehmen mit entsprechendem Bedarf an Etiketten können zuverlässig und kostengünstig selber drucken und dabei von einer herausragenden Geschwindigkeit und Qualität profitieren - mit Druckgeschwindigkeiten von bis zu 300 mm/Sekunde Vollfarbetiketten in der gleichen Geschwindigkeit drucken wie mit einigen herkömmlichen Schwarzweiß-Thermodruckern.
    Darüber hinaus werden mit dem Einstiegsmodell Epson ColorWorks C3500 die Namensschilder (name badges) zur Veranstaltung erstellt.
  • Impression Technology: Der Anbieter aus Großbritanien zeigt die Neuheit der LabelExpo "Eclipse Mini", dem für den Epson ColorWorks C7500 passenden Finisher: Laminieren, schneiden und entgittern. Gareth Evans von Impression Technology Europe ist als Ansprechpartner dabei.
  • UniNet: Der RGF-Partner aus Californien und New York präsentiert eine digitale Etikettenlösung wenn 4" (101,5 mm) Medienbreite nicht ausreichend ist: Der iColor700 ist an Flexibilität kaum zu überbieten - 4-Farb-Druck CMYK bis 215 mm Medienbreite, optional mit Weiß (CMYW) oder auch Klartoner für Lackeffekte (CMY und Clear) und Neontoner. UniNets Geschäftsführer der Europaniederlassung in Barcelona, Zoltan Matyas, zeigt neben dem Drucker den dazu passenden Finisher LF700+: Laminieren, schneiden, entgittern und trennen. 

Die Etikettendruck-Lösungen im Bogenformat:

  • OKI & DPR: Am Beispiel der 5-Farbenmaschine (CMYKW) Pro9542 zeigt Bettina Esser von OKI Etikettenanwendungen mit Weiß. Mit der digitalen Stanze für Etikettenbögen Gemini im Paket, wird aus OKIs Einstiegsproduktionssystem eine sehr gute Etikettenlösung, wenn kein Rollenformat erforderlich ist.
    Der RGF plant zum Rhein-Main Print Cocktail ein exklusives Bundleangebot OKI Pro9542 mit DPR Gemini.

Abgerundet wird der Print Cocktail durch Symposien, Workshops und Expo sowie einen Mix aus Vorträgen und Ausstellung rund um den Digitaldruck.

Bis zum 07. November 2017 online registrierte Besucher können kostenfrei teilnehmen. Registrierung unter: anmeldung.printcocktail.de

Die Veranstalter aus dem RGF sind: Actus GmbH aus Aschaffenburg, Degcon aus Hanau, Marfucci DTP aus Darmstadt und Print Concept Roeber aus Willich.

Die Messe findet statt, beim FSV Frankfurt 1899, Stadion am Bornheimer Hang, Richard-Herrmann-Platz 1, 60386 Frankfurt am Main.
Navigationsadresse ist: Am Erlenbruch 1, 60386 Frankfurt am Main (http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=63).

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Programm des Symposiums unter: frankfurt.printcocktail.de.

Bildunterschrift
Ausblick in die Zukunft des Etikettendrucks: Print Cocktail zeigt auch Highlights der Label Expo (©/Dankeschön Caro & Susanne, www.forteam.de.

www.printcocktail.de
www.rgf.de

Zurück zur Übersicht
 
Share
 

Sheldon S. Nazaré

RGF Presseattaché

0 Kommentare