20 JAN 2015
Thomas Meurers 0 Kommentare

Eine für (fast) alles!
Mehr Flexibilität und Anwendungsvielfalt gibt es nicht

 
Ideal für Digitaldruckeinsteiger oder als Ergänzung und Erweiterung des Angebotportfolios.
Die OKI ES9541 mit 4-Farben plus Lack oder Weiß – Medienflexibilität, A3 Überformat und Bannerdruck bis 1,30 Meter Länge


5 Farben sind bei OKI’s Topmodell Standard. Wobei der Anwender neben den vier Prozessfarben CMYK wahlweise Klartoner für Lackveredelungen oder Weißtoner für das bedrucken von farbigen Bedruckstoffen und den Transfer auf T-Shirts, Tassen, Kappen, etc. einsetzen kann.

Grußkarten, Speisekarten, Trauerkarten, Verpackungsdesigns, Sicherheitsdruck und viele Sonderapplikationen mehr können neben Standarddigitaldruckanwendungen mit der ES9541 produziert werden. Die Maschine eignet sich hervorragend zum Einsatz in einem Hybridproofworklflow im Zusammenspiel mit einem Großformatdrucksystem oder Proofsystems. (Abbildungen einiger Druckbeispiele veröffentlichen wir regelmäßig auf unserer facebook-Seite)

Im Gegensatz zu den so genannten Weißtoner-Maschinen ES7411WT/ES9420WT, die mit Cyan, Magenta, Gelb und Weiß ausgestattet sind, bei denen Schwarz also im Composite aus CMY gebildet wird, bringt die ES9541 ein echtes Schwarz mit. Das verbessert die Ausgabequalität mit einem tieferen Schwarz, erhöht die Möglichkeiten der farblichen Steuerung, der farbverbindlichen Druckausgabe und reduziert die Druckkosten. Darüber hinaus bietet OKI’s neuste A3plus-Generation eine wesentlich höhere Druckausgabequalität und Präzision beim Papiertransport. Gerade im Vergleich zur ES9420WT oder der Vorgängergeneration ES3640

Mit Weiß können farbige Papiere überhaupt erstmals in einem Arbeitsgang bedruckt werden und eröffnen damit eine Reihe von neuen Anwendungsgebieten. Wobei zu beachten ist, dass das Medium beim bedrucken von farbigen Medien mit CMYKW (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz, Weiß) automatisch zweimal durch die Maschine läuft. Zunächst wird Weiß vorgedruckt und dann im zweiten Arbeitsgang farbig nachgedruckt. Die Sonderfarbe ist bei der Maschinen an der letzten Stelle positioniert. Klare Filme, zum Beispiel zur Ausgabe von Verpackungsdesigns, werden in einem Arbeitsgang mit EFI Fiery XF zu 100% Inhaltsverbindlich bedruckt. Hier wird spiegelverkehrt von hinten auf die Folie gedruckt und das Weiß als Deckweiß zum Schluss aufgebracht. Somit kommt der Ausdruck zur farblichen Strahlkraft. Das trifft auch für Transferanwendungen zu, bei denen das Motiv ebenfalls spiegelverkehrt für den Auftrag auf das spätere Produkt (T-Shirts, Stoff- und Papiertaschen, Kappen, Tassen oder andere harte Materialien) auf die Transferfolie gedruckt wird.

Die ES9541 ist mit ihren Einsatzmöglichkeiten an Flexibilität kaum zu überbieten.

Innovativ: Durch einen einfachen Wechsel der Weißtonereinheit gegen eine Klartonereinheit wird aus dem System auf einmal ein Drucksystem, mit dem sich die Drucke in einem Arbeitsgang mit Glanz veredeln lassen. Der Klartoner kann dabei ganzflächig oder auch partiell aufgetragen werden.

Der Klartoner absorbiert UV-Licht und macht damit Sicherheitsdrucke, z.B. für Eintrittskarten, Voucher, Gutscheine etc. möglich. Dafür ist bereits ein geringer Klartonerauftrag ausreichend.

Das Optional erhältliche EFI Fiery XF RIP macht für Druckdienstleister Sinn. Der autorisierte Fachhandel bietet ein OKI-Ausgabemodul für die XF ab Version 5.2 an, dass die Ansteuerung des Druckers aus dem EFI-RIP ermöglicht. Vorhandene XF-Installationen können nach einem Update auf die aktuelle Version mit dem OKI-Ausgabemodul weiterhin genutzt werden. Unbedingt erforderlich ist aber zusätzlich die XF-Sonderfarbenoption (Spot Color), weil sonst die Farben Weiß und Klar nicht angesteuert werden können.
Mit EFI Fiery XF wird die ES9541 zu einem zuverlässigen Begleiter im Druckalltag. Druckdaten werden nicht nur Inhaltlich korrekt wiedergegeben, sondern auch die farbliche Ausgabequalität nimmt im Vergleich zur Ausgabe mit dem Standarddruckertreiber bei entsprechender Profilierung deutlich zu.

Aber vor allen Dingen beim Handling der fünften Farbe (Weiß oder Klar) kommen die stärken der XF in Verbindung zur ES9541 deutlich heraus.

Weiß oder Klar muss in den Druckdaten bei Verwendung des Standard-Druckertreibers ohne XF eindeutig mit „SpotColor_White“ oder „SpotColor_Clear“ bezeichnet sein. Ist das nicht der Fall – und wenn lediglich Groß- und Kleinschreibung nicht korrekt ist – wird der Job ohne Sonderfarbe gedruckt. Weiß oder Klar wird entweder weg gelassen oder schlimmer noch in der Farbe gedruckt, die der Datenersteller zur Visualisierung des Weiß oder Klar in der Applikation verwendet hat. Eine nachträgliche Anpassung im Druckertreiber ist nicht möglich. Nur die Rohdaten können in der Applikation korrigiert werden.

Bei der EFI Fiery XF ist es hingegen einfach möglich, die Sonderfarbe zuzuordnen, bevor der Druckjob verarbeitet und an den Drucker zur Ausgabe übergeben wird. Wenn bei der Datenerstellung die Sonderfarbe Klar zum Beispiel einfach als Lack bezeichnet ist, wird XF die Verarbeitung stoppen und zur Zuordnung der korrekten Sonderfarbe Clear auffordern.

Das spart nicht nur Kosten für Fehldrucke, sondern erspart auch zeitaufwendige und lästige Datenkorrekturen.

Key-Features der ES9541:

Geschwindigkeit
50 Seiten pro Minute Farbe & Schwarzweiß in A4
28 Seiten pro Minute Farbe & Schwarzweiß in A3
(18 A4-Seiten pro Minute ab 321 g/qm (bis 360 g/qm)
18 A4-Seiten pro Minute bei Clear nur ES9541
Bei Weißtoner 45 A4-Seiten pro Minute nur ES9541

Kleinstes Format 64 x 89 mm
Größtes Format 330 x 1.321 mm

Bis A3 Nobi (328 x 453 mm) aus allen Kassetten
Alle Kassetten und Duplex 320 g/qm
Maximal 360 g/qm aus Mehrzweckfach

Maximal 5 Papierkassetten bis 2.950 Blatt Kapazität

ProQ2400 1.200 x 1.200 dpi mit 4 Bit Farbtiefe (16 Graustufen)

Standard RAM 2GB
1.2 GHz Prozessor

Auto Colour Balance (Linearisierung) alle 500 Seiten automatisch, alle 8 Stunden, Toner/Trommelwechsel oder manuell.
Auto Registration verhindert Farbversatz alle 500 Seiten automatisch, alle 8 Stunden, Toner/Trommelwechsel oder manuell.

Optional 160 GB Festplatte
Optional EFI Fiery XF Printer Option (Ausgabemodul)**

Zusammenfassen die exklusiven Features der EFI Fiery XF zum Standard Adobe® PS Druckertreiber von OKI:

  • Sonderfarben-Handhabung (Keine Fehldrucke durch falsche Sonderfarbenbezeichnung)
  • PDF X/4 und andere
  • Hohe Farbverbindlichkeit
  • Absolute Inhaltsverbindlichkeit
  • Farbkorrekturmöglichkeiten
  • Sammelform
  • Step & Repeat
  • Einbindung in Farbmanagement Workflows mit anderen Ausgabesystemen wie z.B. Tintenstrahldruckern und auch Messgeräten
  • APPE® (Adobe PDF Print Engine) zur schnellen und flexibelen RIP-Leistung bei PDF-Dokumenten

  • EFI Fiery XF gehört bei den RGF-Mitgliedern immer mit zur Ausstattung.

    Die Fachhändler im RGF präsentieren gerne die vielfältigen Möglichkeiten der ES9541 – live und anhand der aussagekräftigen Mustermappe. Zur Terminvereinbarung für eine Beratung empfehlen wir den Fachhändler in Ihrer Nähe.

    Abbildungen einiger Druckbeispiele veröffentlichen wir regelmäßig aus der OKI-Mustermappe auf unserer facebook-Seite.

    *) Nur bei teilnehmenden RGF-Mitgliedern
    **) Nur im Bundle mit Drucker zu erwerben. Einzelkauf nicht möglich!

    Mehr Infos:
     
    Zurück zur Übersicht
     
    Share
     

    Thomas Meurers

    Immer den Blick nach vorne gerichtet! RGF - die Multiplikatoren

    0 Kommentare